Winfried Wolf

blog 06: 20.000 Corona-Leugner auf Berlin-Besuch, das immer krasser und blasser werdende „Schweden-Corona-Argument“ und der Stuttgart21-Widerstand

20.000 Menschen und mehr demonstrierten am 1. August in Berlin unter dem Motto eines NSDAP-Propaganda-Films in Berlin für „Freiheit“ und gegen alle verbliebenen Auflagen in Sachen Corona-Epidemie. Die dabei auch verbreitete Losung „Wir sind die zweite Welle“ ist makaber angesichts der aktuellen Situation mit neuen Rekorden von Corona-Infektionen und der sehr real drohenden zweiten Epidemie-Welle. Führende Medien und die entscheidende Nachrichtenagentur brachten dabei ein Demo-Foto, auf dem in perfider Weise der Widerstand gegen Stuttgart 21 in Verbindung gebracht wird mit …

Weiterlesen

blog 05: Atemlos – im dreifachen Würgegriff

Wirtschaftskrise. Jobkrise. Hegemoniekrise Wenn Politiker den Eindruck erwecken wollen, sie könnten gegen den kapitalistischen Krisenzyklus etwas ausrichten, dann versuchen sie es mit markigen Sprüchen. In der ersten westdeutschen Nachkriegskrise 1967 ließen der damalige Wirtschaftsminister Karl Schiller und der damalige Finanzminister Franz-Josef Strauß großflächig plakatieren: „Der Aufschwung kommt“. Blickt man heute auf die damals als dramatisch empfundene Situation zurück, ist es ein Blick in die Puppenstube: Kurzzeitig war die Arbeitslosigkeit auf 674.000 hochgeschnellt, um bald wieder bei 240.000 zu verharren. In …

Weiterlesen

blog 04: Die Corona-Epidemie zeigt: Notwendig wäre eine doppelte Zahl der Krankenbetten. Dabei gab es diese doch bereits

Oder: Das Mysterium der verschwundenen DDR-Krankenbetten Die verfügbare Krankenhausstatistik zu Deutschland nennt für die Zeit vor 1990 nur die westdeutsche Situation. Die DDR-Krankenhäuser und DDR-Krankenbetten sind nicht existent. Werden diese jedoch berücksichtigt, dann zeigt sich, wie dramatisch der Abbau der Krankenbetten auf deutschem Boden ist. Er hat sich halbiert, während die Bevölkerung um 6 Prozent wuchs und die Lebenserwartung um ein Jahrzehnt stieg.

Weiterlesen

blog 03: Die Hamburg-Wahl, der Tabubruch von Thüringen und die Rechtstendenzen in Deutschland

Für die aufgeklärte Öffentlichkeit erscheint vieles bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg in einem milderen Licht. Der Aufstieg der AfD gestoppt. Der Rechtskurs der FDP-Führung abgestraft. Die Lehren aus Thüringen und Hanau gezogen. Die Verdopplung der Grünen-Stimmen als Ausdruck dafür, dass die Klimafrage ernst genommen wird. Ganz wichtig: Die SPD „kann noch Wahlen gewinnen“. Fast alle diese Grundaussagen, die in den Mainstream-Medien zu hören und lesen waren, treffen nicht zu.

Weiterlesen

blog 02: Die 500. Montagsdemo gegen das Monsterprojekt S21 und die fünf Lügen der „Süddeutschen Zeitung“ zu Stuttgart 21

Das Projekt Stuttgart 21 wird in diesen Tagen neu in die Schlagzeilen rücken, unter anderem weil es in zwei Tagen, am 3. Februar 2020, in Stuttgart die 500. Montagsdemo gibt. Heute ist das Thema wichtig, da die größte Tageszeitung dem Projekt S21 eine Seite widmet und dabei fünf Mal die Unwahrheit sagt.

Weiterlesen

blog 01: Deutsche Bahn und deutscher Militarismus

Eine olivgrüne BahnCard 100 und Schienentransporte von Panzern und Bundeswehreinheiten an die russische Grenze – pünktlich zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels beklagt in seinem am 28. Januar 2020 vorgelegten Jahresbericht eine unzureichende Ausstattung der Bundeswehr. Schließlich sei diese Armee „bereit zur kollektiven Verteidigung in Europa und gleichzeitig engagiert in einem Dutzend Out-of-area-Missionen weltweit.“ Positiv bewertet Herr Bartels, ein Sozialdemokrat, dass alle Soldatinnen und Soldaten seit dem 1. Januar 2020 gratis die Bahn benutzen …

Weiterlesen